Wozu Coaching?

Coach statt Couch – Es muss nicht immer eine Therapie sein!

Es gibt Themen im Leben, die belasten und verhindern, dass du glücklich und zufrieden bist.

  • Warum komme ich nicht weiter?
  • Was will ich wirklich?
  • Wie erreiche ich es?

Stellst du dir solche oder ähnliche ähnliche Fragen?

Schwierigkeiten im Job, der Beziehung, bei der Lebensplanung – manchmal kommt es vor, dass man sich regelrecht fest beißt an einem Thema.

Dann beschäftigst du dich nur noch mit dem Einen, das Gedankenkarussell setzt sich in Gang und dreht und dreht und dreht…

Du hängst regelrecht fest und kommst nicht weiter. Dann können Impulse von außen sinnvoll sein, um wieder in die Spur zu kommen.

Ein Coaching kann in vielen Situationen hilfreich sein, die dich stressen oder überfordern.

Anders als in einer Therapie, in der nach Ursprüngen gesucht und Probleme analysiert werden, geht es im Coaching darum, dein Potential zu entdecken und anzuwenden. Damit es endlich wieder voran geht, du aus dieser Erstarrung heraus kommst.

Als dein Coach helfe ich dir:

  • deine Ressourcen zu sehen und zu aktivieren
  • deinen eigenen Fähigkeiten zu vertrauen
  • deine Bedürfnisse zu erkennen
  • gut für dich zu sorgen

Manchmal helfen schon wenige Gespräche, um wieder klarer zu sehen. Damit du dich auf deine Stärken besinnst und Lösungsideen entwickeln kannst.

Damit es endlich voran geht und etwas in Bewegung kommt.

 

Ein Coaching ist kein Therapie-Ersatz.

Ein Coaching dient der Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstiger Zwecke außerhalb der Heilkunde.

Es dient nicht der Behandlung oder Heilung von psychischen Krankheiten.

Sollte aktuell eine Psychotherapie durchgeführt werden oder auf Grund des Gesundheitszustandes angezeigt sein, kann ein Coaching als Ergänzung nach Absprache mit der Therapeutin/ dem Therapeuten stattfinden.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner