Ein wichtiger Faktor für dein Glück ist dein Selbstwertgefühl.

Die meisten Menschen wollen glücklich sein und ein erfülltes Leben führen. Aber was genau braucht es, um glücklich zu sein? 

Zahlreiche Forschungsarbeiten zeigen, dass Menschen mit einem hohen Selbstwertgefühl gesünder, zufriedener und glücklicher sind.

Wie gut oder schlecht du dich fühlst, und letztlich, wie glücklich du bist, hängt also maßgeblich von deinem Selbstwertgefühl ab. Je höher dein Selbstwertgefühl ist, desto besser wird es dir gehen. Du wirst zufriedener, gelassener und ausgeglichener, dein Leben wird dir sinnvoller und erfüllter erscheinen.

Ein gesundes Selbstwertgefühl ist somit die Basis für ein glückliches und erfülltes Leben. 

Im folgenden stelle ich dir fünf Dinge vor, die dir helfen können, dein Selbstwertgefühl zu stärken.

Tipp 1 für mehr Selbstwertgefühl: Fühle dich zugehörig

Das Gefühl von Zugehörigkeit stärkt dein Selbstvertrauen. Wenn du dich in einer Gruppe von Menschen willkommen fühlst – sei es deine Familie, deine Freunde oder Kollegen – , dann steigt dein Selbstvertrauen. Wenn du dich geliebt und akzeptiert fühlst, akzeptierst du dich selbst auch viel besser. Also verbringe möglichst viel Zeit mit netten Menschen.                                        

Tipp 2 für mehr Selbstwertgefühl: Sorge für Erfolgserlebnisse

Erfolgserlebnisse (nicht nur berufliche) machen uns glücklich und stärken unser Selbstvertrauen. Es geht dabei nicht außschließlich um beruflichen Erfolg, sondern generell darum, gesteckte Ziele zu erreichen. Und auch etwas Neues zu lernen, führt dazu, dass du dich gut fühlst und stolz auf dich selbst bist. Das gibt dir Kraft und Motivation weiterzumachen und weiterhin dein Bestes zu geben – sowohl im Job als auch in deinen Beziehungen.     

Also trau dich öfter mal Neues auszuprobieren und entdecke deine Talente und Interessen! Du wirst sehen: Es lohnt sich!  Setze dir öfter mal kleine Ziele und belohne dich anschließend mit etwas Schönem!

Tipp 3 für mehr Selbstwertgefühl: Fördere deine Talente und Interessen 

Je mehr wir über unsere Talente und Interessen Bescheid wissen und je mehr Zeit und Energie wir in deren Ausprägung investieren, desto selbstbewusster fühlen wir uns. Also traue dich rauszufinden, was dir Spaß macht und investiere regelmäßig Zeit in die Verwirklichung dieser Dinge!      

Tipp 4 für mehr Selbstwertgefühl: Anerkennung und Lob 

Anerkennung und Lob – positive Rückmeldungen von Anderen, dass dir das gut tut und dein Selbstwertgefühl steigert, ist dir sicher bewusst. Also: warum nicht einfach mal nachfragen und ein Lob einfordern? 

Und wusstest du, dass es auch deiner eigenen Psyche gut tut, andere zu loben? Traue dich, Komplimente zu machen und dich bei anderen zu bedanken. 

Damit motivierst du andere Menschen nicht nur, du tust dir selbst was Gutes damit.  

Tipp 5 für mehr Selbstwertgefühl: Steh zu dir selbst

Individualität macht stark! Wenn du weißt, was du willst und tust was dir Spaß macht, dann bist du auf dem besten Weg, ein selbstbewusster Mensch zu werden.

Es ist wichtig, zu sich selbst zu stehen und mit sich selbst im Reinen zu sein, denn nur so kann man authentisch sein und seinen eigenen Weg gehen. Wer sich immer anpasst, um anderen zu gefallen, wird nie glücklich. 

Außerdem ist es ein Zeichen von Selbstachtung, sich selbst zu lieben und zu akzeptieren, wie man ist. 

Durch die Erkenntnis, dass du ein einzigartiger Mensch bist, erhöhst du deinen Selbstwert. Mach dir bewusst, was dir gut tut und was nicht. So kannst du deinen Weg finden und deinen eigenen Stil entwickeln.

Und die Theorie dahinter?

Es gibt unterschiedliche Theorien, warum Menschen sich selbst einen Wert zuschreiben. Eine ist die sog. Selbstbestimmungstheorie (Deci und Ryan 1993). Sie beschreibt Selbstwert als Ergebnis davon, wie gut deine (psychischen) Grundbedürfnisse erfüllt wurden und werden. Kannst du sie dir erfüllen, dann steigt dein Selbstwertgefühl und es sinkt, wenn nicht. 

Um welche Grundbedürfnisse geht es?

Laut der Selbstbestimmungstheorie nährt sich unser Selbstwert aus drei Grundbedürfnissen:  Soziale Eingebundenheit, Kompetenz und Autonomie.

Ausgehend von diesen drei Grundbedürfnissen, sind uns Menschen die folgenden Dinge im Leben wichtig:

Soziale Eingebundenheit (Bindung)

Wir wollen uns zugehörig fühlen, z.B. Teil einer Gruppe sein. 

Dein Selbstwert steigt, wenn du das Gefühl hast, dass Menschen dich mögen und du dich selbst als liebenswert ansiehst. Hier geht es auch darum, dass du dich sicher fühlst und deine körperlichen Bedürfnisse gestillt werden.

Kompetenz 

Wir wollen Ziele erreichen und Anforderungen erfüllen und uns dafür anerkannt fühlen.

Wenn du von dir selber sagen kannst, dass du viel kannst, dich kompetent fühlst, steigert das deinen Selbstwert.

Autonomie  (Selbstbestimmung)

Wir wollen unsere Entscheidungen selbst treffen. 

Wenn du sein kannst, wie du bist, dich nicht verbiegen musst, du in der Lage bist, deine Entscheidungen selbst zu treffen, du deinem eigenen Urteilsvermögen vertraust, sorgt das für einen besseren Selbstwert.

Leider wachsen viele von uns auf, ohne dass ihre Grundbedürfnisse erfüllt werden. Als Ergebnis hast du ein negatives Selbstbild und vielleicht Gedanken im Kopf, wie:

  • “Mich kann man doch nicht lieben.“ (enttäuschte Bindung)
  • “Ich kann nichts, bestimmt fällt das bald auf.” (enttäuschte Kompetenz)
  • ”Das kann ich nicht machen, was würden denn da die Leute denken.” (enttäuschte Selbstbestimmung)

Die Auswirkungen auf deinen Selbstwert sind also von deinen Erfahrungen abhängig und davon, dass du den Schluss gezogen hast, dass etwas mit dir nicht in Ordnung ist und du deshalb diese Behandlung verdient hast.

Wenn du also aktuell Selbstwertprobleme hast, könnte es daran liegen, dass du negative Erfahrungen gemacht hast weil deine Grundbedürfnisse nicht erfüllt wurden oder du aktuell nicht dafür sorgst, deine Grundbedürfnisse zu erfüllen.

Wie Coaching dein Selbstwertgefühl stärken kann

Coaching ist nicht nur für berufliche Erfolge da, sondern du kannst es auch dafür nutzen,  dein Selbstwertgefühl zu stärken. 

Im Coaching arbeiten wir gemeinsam daran, deine Stärken und Talente zu erkennen und zu fördern. Wir setzen konkrete Ziele und arbeiten an deiner Umsetzung.

Coaching kann also ein wertvoller Weg sein, um dein Selbstwertgefühl zu stärken. 

Fazit

Ein hoher Selbstwert ist ein Schlüssel zum Glück! Deshalb ist es wichtig, Dinge zu tun, die dein Selbstwertgefühl stärken. 

Also: Verbringe Zeit mit Menschen, die dir ein gutes Gefühl geben – Familie, Freunde oder Kollegen, die dich so akzeptieren und unterstützen, wie du bist. Das wird dir helfen, dich geliebt und geschätzt zu fühlen, was dir wiederum helfen wird, dich selbst mehr zu akzeptieren und wertzuschätzen.

Setze dir Ziele und feiere deine Erfolge – ob groß oder klein! Das wird dir helfen, stolz auf dich selbst zu sein und dich motivieren, weiterzumachen. 

Tu Dinge, die dich interessieren und dir ein gutes Gefühl geben – deine Talente und Interessen zu erforschen kann dir dabei helfen, deinen Selbstwert zu steigern. So erfährst du, worin du gut bist und was dich glücklich macht. 

Scheue dich also nicht, neue Dinge auszuprobieren oder Zeit in Aktivitäten zu investieren, die dir ein gutes Gefühl geben! Du wirst vielleicht überrascht sein, wie viel Spaß du hast und wie viel besser du dich dadurch fühlst.

Ich hoffe, dieser Blogpost hat dir geholfen. Falls ja…freue ich mich riesig über einen Kommentar von dir.

Trage dich in meinen Newsletter ein, wenn du keinen Beitrag mehr verpassen möchtest.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner