Persönlichkeitsentwicklung ist eine Entdeckungsreise zu dir selbst, bei der du herausfindest, wer du wirklich bist und was du im Leben erreichen willst.

Wenn du dich auf deine Persönlichkeitsentwicklung konzentrierst, kann das in vielen Bereichen deines Lebens – beruflich wie persönlich – zu mehr Glück und Zufriedenheit führen.

In der Auseinandersetzung mit dir selbst wirst du dich weiterentwickeln und persönlich wachsen. Du wirst mehr über dich erfahren, dich besser kennenlernen, dich besser verstehen und lernen, dich zu akzeptieren. Du bekommst mehr Selbstvertrauen und wirst ausgeglichener.

Auch im Umgang mit Stress kann Persönlichkeitsentwicklung hilfreich sein. Du lernst, auf welche Weise du persönlich am besten mit Stress umgehen kannst und entwickelst die Fähigkeit, dich selbst und deine Bedürfnisse besser zu schützen.

Selbsterkenntnis, Selbstakzeptanz und Selbstveränderung sind wichtige Faktoren und die Bausteine, aus denen heraus Persönlichkeitsentwicklung entsteht.

In diesem Artikel zeige ich dir ein paar Übungen zum Einstieg, die du für deine Persönlichkeitsentwicklung nutzen kannst und ich zeige dir, welche Schritte notwendig sind. 

Persönlichkeitsentwicklung Baustein: Selbsterkenntnis

Bestandsaufnahme: Selbstreflexion

Am Anfang steht, Bewusstsein darüber zu bekommen, wer man ist. Hier ein paar Fragen, die dir bei deiner Selbstreflexion helfen können. 

  • Was zeichnet mich aus? 
  • Was ist typisch für mich? 
  • Was macht mich einzigartig? 
  • Welche Talente habe ich?
  • Wie ist mein Temperament?
  • Welche Stärken und Schwächen habe ich?

Es geht um die Dinge, die dir bereits in die Wiege gelegt wurden und deinen Charakter prägen.

Wichtig ist, dass du diese Bestandsaufnahme ohne jede Bewertung vornimmst. Schreib nüchtern auf, wer und wie du bist. 

Und dann hol dir Feedback durch gute Freunde. Wie sehen sie dich? So kannst du Fremd- und Selbstwahrnehmung abgleichen. Möglicherweise wirst du erstaunt sein, wie unterschiedlich die Sicht von außen auf dich sein wird.

Werte und Überzeugungen – Das Lebensrad

Der nächste Schritt auf deiner Reise ist die Auseinandersetzung mit deinen Werten und Überzeugungen. Frage dich, was für dich wirklich wichtig ist im Leben – Familie, Freunde, Karriere, Gesundheit? Eine ehrliche Reflexion über deine Werte kann dir helfen, Entscheidungen im Leben zu treffen und dein Leben zu gestalten.

Mit Hilfe des sogenannten “Lebensrad” kannst du deinen Werten und Überzeugungen auf die Spur kommen. Du kannst es dir hier herunterladen.

Das Lebensrad ist in verschiedene Lebensbereiche unterteilt. 

Bewerte nun jeden Lebensbereich von 1 (sehr unzufrieden) bis 10 (sehr zufrieden). Was fällt dir dabei auf? Welche Lebensbereiche sind vielleicht vernachlässigt worden, welche bereiten dir viel Freude? 

Diese Übung kann dir helfen, deine Prioritäten im Leben zu setzen und auch zu reflektieren, inwiefern dein Leben bereits deinen Werten entspricht.

Werte und Überzeugungen – Dein 80. Geburtstag

Eine weitere Übung, um deinen Werten und Überzeugungen auf die Spur zu kommen,  ist die Folgende:

Stelle dir vor, es ist dein 80. Geburtstag und du blickst auf ein erfülltes Leben zurück – was hast du in den letzten Jahren alles erreicht und worauf bist du stolz? Welche Eigenschaften und Fähigkeiten tragen zu deinem Erfolg bei? Was möchtest du in Zukunft noch erreichen? 

Diese Vision kann dir helfen, Ziele im Leben zu setzen und deine Werte besser zu verstehen.

Persönlichkeitsentwicklung Baustein: Selbstakzeptanz

Sich selbst akzeptieren? Es soll hier doch um Entwicklung – Persönlichkeitsentwicklung – gehen. 

Das hört sich zunächst mal widersprüchlich an. Wie passt das zusammen?

Bevor du daran denken kannst, deine Persönlichkeit weiterzuentwickeln, ist es wichtig, dass du dich selbst liebst und annimmst. 

Bei der Persönlichkeitsentwicklung geht es nicht darum, jemand anderer zu werden, sondern das sichtbar zu machen, was in dir steckt. Es geht darum, dein Potenzial zu nutzen und zu entfalten. Und das wird erst gelingen, wenn du dich siehst und akzeptierst, wie du bist.

Deine Schwächen und Stärken anzunehmen, kann Dir dabei helfen, Selbstvertrauen zu entwickeln und im Leben Selbstbestimmung zu erlangen.

Selbstliebe-Übung

Eine Übung, um Selbstakzeptanz zu fördern, ist „Die Selbstliebe-Übung“. 

Nimm Dir einen Stift und ein Blatt Papier. Schreibe all Deine Schwächen auf – das können Charaktereigenschaften, Fähigkeiten oder äußerliche Merkmale sein. 

Geh nun jede Schwäche Punkt für Punkt durch und finde auch eine positive Seite – vielleicht bist Du zum Beispiel schüchtern, aber dafür aufmerksam und einfühlsam. 

Selbstakzeptanz bedeutet nicht, perfekt zu sein, sondern alle Facetten von uns anzunehmen.

Selbstbewusstsein entwickeln: Teil 1

Eine Übung, um Selbstakzeptanz zu fördern, ist „Die Assertiveness-Übung“. Schreibe auf ein Blatt Papier Deine Gedanken und Gefühle zu den folgenden Situationen auf:

  • jemand wirft Dir vor, dass Du immer zu spät kommst
  • jemand macht sich über Deine Kleidung lustig
  • jemand beleidigt Dich

Wie reagierst du normalerweise in solchen Situationen? Schweigst du vielleicht und lässt alles mit dir machen oder wirst du aggressiv und verteidigst dich?

Persönlichkeitsentwicklung Baustein: Selbstveränderung

Selbstveränderung ist ein wichtiger Schritt in der Persönlichkeitsentwicklung – denn es geht nicht nur um die Akzeptanz von uns selbst, sondern auch darum, Verhaltensmuster und Eigenschaften zu verändern, die uns im Leben behindern.

Hier beginnt die eigentliche Arbeit – die Entwicklung. Wichtig ist, dass du ein konkretes Ziel vor Augen hast. Willst du bestimmte Verhaltensmuster, Gewohnheiten, Eigenschaften oder Fähigkeiten verändern?  

Persönlichkeitsentwicklung ist nichts, was du mal eben so nebenbei erledigen kannst.

Bis sich Veränderungen eingeschliffen haben, braucht es Zeit, manchmal Wochen, manchmal Monate – und auch Rückschläge gehören dazu.

Selbstbewusstsein entwickeln: Teil 2

In der letzten Übung solltest du  aufschreiben, wie du denkst und fühlst, wenn jemand schlecht mit dir umgeht.  

Überlege dir jetzt, wie eine selbstbewusste Reaktion aussähe – in welcher Wortwahl, Körperhaltung und Stimme würdest du auf die Situationen reagieren? 

Am besten beobachtest du dich dabei vor dem Spiegel oder nimmst dich mit dem Handy auf. Und dann? 

Machen! Nimm dir genau eine Situation, in der du anders – selbstbewusster – auftreten willst und tue es.

ABC-Schema

Eine zweite Übung zur Selbstveränderung  ist „Das ABC-Schema“. Überlege Dir eine Situation, in der Du normalerweise unangemessen reagierst. 

Zum Beispiel: Ein Freund sagt etwas negatives über deinen Kleidungsstil und du wirst wütend und beleidigst ihn. 

Schreibe nun auf, wie es zu dieser Reaktion gekommen ist:

(A – Activating event) Ein Freund sagt etwas Negatives über deine Kleidung.

Welche Annahmen poppen in deinem Kopf auf? Welche Gefühle und Gedanken tauchen dabei auf? 

(B – Beliefs) Ich bin nicht gut genug.

Welche Konsequenzen haben diese Annahmen und Bewertungen 

(C – Consequences)  Ich muss mich verteidigen und gerate in Streit mit  meinem Freund. 

Überlege Dir nun alternative Glaubenssätze und Verhaltensweisen. Zum Beispiel „Meine Kleidung ist nicht wichtig, ich lasse mich von der Meinung anderer nicht beeinflussen“ oder „Ich ignoriere den Kommentar und spreche mit meinem Freund über sein Verhalten“. 

Mit dieser Übung kannst du lernen, anders auf belastende Situationen zu reagieren und deine Selbstveränderung in die Hand nehmen.

Persönlichkeitsentwicklung ist ein ständiger Prozess und erfordert Arbeit an sich selbst. Doch der Aufwand lohnt sich: du  wirst dich besser kennenlernen, zufriedener mit dir selbst und deinem Leben werden. 

Persönlichkeitsentwicklung ist kein Spaziergang

Natürlich ist Persönlichkeitsentwicklung kein Spaziergang und manchmal braucht es Unterstützung – dann kann ein Coaching die richtige Wahl sein. 

Es kann dir helfen, deine Fähigkeiten zu stärken und dein Selbstwertgefühl zu erhöhen.

Als dein Coach begleite und unterstütze ich dich auf deinem Weg, helfe dir bei der Selbstreflexion und unterstütze dich dabei, deine Ziele zu erreichen und dein Leben positiv zu verändern. 

Gemeinsam entwickeln wir neue Sichtweisen auf deine Verhaltensmuster und Wertvorstellungen. Und ich  begleite dich bei deinem Weg zu mehr Selbsterkenntnis, Selbstakzeptanz und Selbstveränderung. 

Also: Wenn du mehr über dich selbst und deine Persönlichkeit lernen willst, kann ein Coaching eine wertvolle Unterstützung sein. 

Traue dich, neue Wege zu gehen und deine Träume zu verwirklichen.

Ich freue mich darauf, dich auf deiner Reise begleiten zu dürfen!

Melde dich gerne bei mir, wenn du mehr über mein Coaching-Angebot erfahren möchtest.

Was ist für dich ein wichtiger Aspekt der Persönlichkeitsentwicklung? Teile deine Gedanken in den Kommentaren!

Trage dich in meinen Newsletter ein, wenn du keinen Beitrag mehr verpassen möchtest.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner